Für Gemeinden

Erste Registrierung

  • Öffnen Sie gottesdienst-besuchen.de in Ihrem Browser
  • Klicken Sie oben rechts auf den grünen Button „Zur Gemeinde-Anmeldung“
  • Beim ersten Besuch registrieren Sie sich bitte einen Zugang/Account unter „Account registrieren“ oder auf gottesdienst-besuchen.de/users/sign_up
  • Anschließend bekommen Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung bestätigen können. Erst nach dieser Bestätigung können Sie mit der Anmeldung Ihrer Gemeinde fortfahren.

Gemeinde eintragen

  • Erstellen Sie dann das Profil für Ihre Gemeinde:
    • Name der Gemeinde
    • weitere Angaben (optional)
    • Adresse
    • Telefonnummer (z. B. aus dem Gemeindebüro)
    • Logo und Hintergrundbild (als JPG- oder PNG-Datei)
    • Internetadresse (sehr wichtig)
      • Unter dieser Adresse können Gottesdienstbesucher*innen später die Gottesdienste Ihrer Gemeinde auswählen und sich anmelden.
      • Suchen Sie hier einen prägnanten, wiedererkennbaren und möglichst kurzen Namen aus z. B. kg-musterhausen oder stmarien-musterdorf und tragen diesen in das Feld „Internetadresse“ vor .gottesdienst-besuchen.de ein. Bitte verwenden Sie keine Sonderzeichen, Großbuchstaben und Umlaute.
      • Ihr Link/Ihre Adresse heißt dann beispiel-testgemeinde.gottesdienst-besuchen.de
      • Diesen Link https://beispiel-testgemeinde.gottesdienst-besuchen.de/ geben Sie bitte in geeigneten Medien bekannt. Über diesen Link können sich Personen zu allen von Ihnen erstellten Gottesdiensten anmelden.

Ihre Gemeindeseite

Nach dem Login über gottesdienst-besuchen.de/users/sign_in gelangen Sie auf Ihre Gemeindeseite. Hier können Sie:

  • die Informationen zu Ihrer Gemeinde verändern
  • einen Aushang für Ihren Schaukasten herunterladen
  • Gottesdienste eintragen
  • bei den bereits eingetragenen Gottesdiensten
    • „Anmeldungen verwalten“ (wird unter Punkt 6 "Anmeldungen verwalten" genauer erläutert)
    • die Informationen zum Gottesdienst verändern
    • den Gottesdienst absagen
    • nach Ablauf der Gottesdienste einen roten Button „Datenabruf bei Corona-Fall“ finden, der die Liste für das Gesundheitsamt parat hält, falls es zum Infektionsfall gekommen ist. Diesen betätigen Sie ausschließlich, wenn das Gesundheitsamt mit Ihnen in Kontakt tritt, weil Besucher*innen des Gottesdienstes positiv getestet wurden

Gottesdienste erstellen

Über den grünen Button „+ Gottesdienst anlegen“ können Sie die einzelnen Gottesdienste eingeben. Dafür stehen Ihnen verschiedene Felder zur Verfügung z. B. für Datum, Zeit, Ort, Gottesdiensttitel... Wichtig: Hier wird auch die maximale Besucherzahl eingetragen (und kann auch später verändert und angepasst werden).

Gottesdienstanmeldungen

  • Besucher*innen können sich selbst über den Gemeindelink von gottesdienst-besuchen.de (s. o.) anmelden. Dafür sollten die Gemeinden diesen publizieren. Dies kann z. B. über den vorbereiteten Aushang, die eigene Internetseite, den Gemeindebrief oder die regionale Zeitung geschehen. Die Anmeldung läuft wie folgt ab:
    • Die Besucher*innen melden sich bei dem gewünschten Gottesdienst mit Vor- und Nachname, Adresse. Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Personenzahl an und klicken anschließend auf „Anmeldung erstellen“.
    • Nun bekommen sie eine E-Mail mit einem Link, welcher angeklickt werden muss, um die Anmeldung zu bestätigen und sich verbindlich anzumelden. Unbestätigte Anmeldungen werden nach 2 Stunden automatisch gelöscht. Die in dieser Zeit reservierten Plätze stehen nun anderen Besucher*innen wieder zur Verfügung.
    • Nach der Bestätigung erhalten die Besucher*innen eine Anmeldebestätigungs-Mail. Diese ist beim Einlass vorzuzeigen – hier findet sich u. a. eine ID, welche dort benötigt wird. Auch können sich Besucher*innen über die Mail vom Gottesdienst abmelden, falls sie verhindert sein sollten. Dafür steht ein Link zur Verfügung. Die Plätze können so an andere Besucher*innen vergeben werden.
  • Die Gemeinde selbst kann ebenfalls Anmeldungen entgegennehmen und eintragen. Dies ist sinnvoll, um Personen ohne technische Geräte eine Anmeldung zu ermöglichen oder spontane Gottesdienstbesucher*innen nachzutragen.

Anmeldungen verwalten

Hier können Sie:

  • die angemeldeten Gottesdienstbesucher*innen einsehen – mit Besucher-ID, Name und Personenzahl. Weitere Angaben (z. B. die Adressdaten) stehen Ihnen nicht zur Verfügung.
  • Besucher*innen eintragen und diese von Ihnen getätigten Einträge bearbeiten oder löschen. Bei selbst angemeldeten Besucher*innen geht dies nicht, hier sind diese Felder ausgegraut.
  • über „Anmeldeliste“ eine Besucher*innenliste des Gottesdienstes herunterladen und ausdrucken. So können Sie zu Beginn des Gottesdienstes die Anmeldungen überprüfen – dafür steht Ihnen der Vor- und Nachname, sowie die Besucher-ID und die Personenzahl zu Verfügung. (Die Besucher*innen sollen zum Gottesdienstbesuch die Anmeldebestätigungsmail mitbringen, in der diese Informationen ebenfalls stehen.)
  • nach dem Gottesdienst:
    • verschwindet der Button für den Abruf der Anmeldeliste
    • erscheint der Button „Auswerten“ – hier können Sie die Besucher*innen abhaken, die auch wirklich teilgenommen haben. So werden die angemeldeten aber nicht erschienen Besucher*innen von der Corona-Liste für das Gesundheitsamt gestrichen.

Datenschutz

  • Die gespeicherten Listen werden 3 Wochen nach dem Gottesdienst automatisch gelöscht. Sie müssen dafür nichts tun.